urbanes Klimacamp München 2020 – wegen Klimakrise nicht abgesagt!

Wann
Samstag - 25.07.2020 - 27.07.2020
10:00 - 22:00

Wo
„import-export open“ im Kreativquartier
Dachauer Str. 112d
München

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

Die Umstände der Corona Pandemie haben auch unseren Planungsprozess zunächst vereitelt und dann Anpassung, Improvisation und Geduld eingefordert. Es hat zwar Zeit und Ausdauer gekostet, einen Umgang mit den Infektionsschutzregeln der Stadt und den geeigneten Ort zu finden, doch am Ende hat es geklappt! Dank dem „import-export open“ im Kreativquartier (Dachauer Str. 112d) können wir in diesem Sommer ein urbanes Klimacamp München veranstalten.

Vom 25. bis 27. Juli werden wir uns gemeinsam mit der Vision einer befreiten Gesellschaft auseinandersetzen, Erfahrungen austauschen und voneinander lernen. Euch erwarten zahlreiche Workshops und Vorträge rund um die Themen Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit. Unsere Referent*innen kommen unter anderem von Ausgestrahlt, Black Lives Matter und Ende Gelände.

Gemeinsam wollen wir nicht mehr nur Bittsteller an die Politik sein, sondern auch Werkzeuge an die Hand geben, um die Veränderungen in der Gesellschaft selbst zu gestalten. In diesem Sinne rufen wir nach zwei Workshoptagen am 27. Juli zu einem „aktiven Montag“ auf, bei dem ihr die Möglichkeit habt, auf dem Klimacamp im Kreativquartier handwerklich und künstlerisch aktiv zu werden, oder aufgerufen seid euch in selbstorganisierten Aktionen im Stadtgebiet für Klimagerechtigkeit stark zu machen.

Da wir das Camp auch als Ort der Vernetzung und Mobilisierung der lokalen Klimagerechtigkeitsbewegung begreifen, werden wir den aktiven Gruppen und Vereinen in München eine kleine Ausstellung widmen, wo sie sich anhand eines Steckbriefes und reichlich Infomaterial vorstellen können.

Für uns ist es dieses Jahr nicht eindeutig, mit wie vielen Besucher:innen wir zu rechnen haben. Für unsere Planung, ganz speziell für das Essen, wäre es super hilfreich, wenn ihr uns hier bescheid gebt, dass ihr kommt. Vielen Dank!

Den typischen „KlimaCamp“-Charakter mit Selbstversorgung, Übernachtung und Energieautarkie werden wir diesmal nicht haben. Auf dem Gelände des „import-export“ wird es nach Ende des Abendprogramms noch Barbetrieb bis 23 Uhr geben, nach 24 Uhr dürfen sich jedoch keine Teilnehmenden mehr im Kreativquartier aufhalten.

Schreibt uns bitte vorab eine Mail (info@klimacamp-muenchen.org), wenn Ihr eine weite Anreise habt bzw. einen Schlafplatz benötigt.

Weitere Infos findet ihr in den FAQs und im Programm

Link zur Veranstaltung: http://www.klimacamp-muenchen.org/

Eintritt: Eintritt frei. Spenden erwünscht.

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.