75 Jahre Befreiung – die Kriegsverbrechen der Nazis

Wann
Mittwoch - 11.11.2020
19:00 - 21:00

Wo
EineWeltHaus
Schwanthalerstr. 80
80336 München
Raum: 211/212

Rollstuhlgerecht? Nein

Details

Liebe Mitglieder und Freund*innen

der Münchner VVN-BdA, wir laden euch für

Mittwoch, den 11. November, 19 Uhr,
ins EineWeltHaus zur einer gemeinsamen Veranstaltung von VERDI-SeniorInnen, VERDI-Jugend und der VVN-BdA ein.

Im Nachtrag zum 75. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus, der ja heuer im Mai aufgrund der Corona-Krise wenig Beachtung fand, steht das Jahr 1945 mit seinen Konsequenzen im Mittelpunkt. Zum Ende des Krieges verübten die Nazis nochmals Verbrechen in ungeheurem Ausmaß; so auch in der sog. „Penzberger Mordnacht“. Mit diesen Verbrechen wurde das ganze Terrorsystem der Nazis deutlich, was natürlich auch Konsequenzen für ein „neues“ Deutschland und das 1949 verabschiedete Grundgesetz hatte.

Als Referent wurde Uli Sander eingeladen, der u.a. zu diesen Kriegsendverbrechen publiziert hat.

Eine Ausstellung bietet außerdem Informationen zur Geschichte der „Berufsverbote“ in der Bundesrepublik.

Bitte beachten: Aufgrund der Corona-Maßnahmen ist das Platzangebot beschränkt; bitte meldet euren Besuch unbedingt vorab per e-mail an – und vergesst eure Masken nicht !

Viele Grüße euer Kreisvorstand

Eintritt: frei

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.