Vortrag mit Fabian Lehr: Was heißt hier eigentlich Marxismus?

Wann
Donnerstag - 11.05.2017
19:00 - 22:30

Raum: Kleiner Saal 1. Stock

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Je schlechter die Zustände sind, desto häufiger fragen sich Zeitungen, ob Marx wieder aktuell ist. Kürzlich erst titelte „Die Zeit“ mit „Hatte Marx doch recht?“. MarxistInnen beanspruchen für sich, nicht nur erklären zu können, warum die Zustände schlecht sind, sondern auch, warum sie nicht so schlecht bleiben müssen.

Doch was macht diesen Marxismus eigentlich aus? MarxistInnen sehen die Welt anders als die es im Schulunterricht gelehrt wird. Statt Kaisern und Königen mit schlauen oder dummen Ideen, stellen sie die gesellschaftlichen Bedingungen in den Vordergrund, die Menschen zu diesen Ideen bewegen. Aus diesem Verständis heraus ergeben sich jede Menge spannende Ansatzpunkte die Welt und wie sie funktioniert zu analysieren. Dabei geht es aber nicht nur darum wie die Vergangenheit zu erklären ist, sondern auch was wir im hier und jetzt tun müssen, um die Welt zu einer besseren zu machen.

Dazu haben MarxistInnen jede Menge Begriffe entwickelt, die man vielleicht nicht auf Anhieb versteht. Was bedeuten „Materialismus“, „Dialektik“ und was sind eigentlich „Klassen“ und gibts die überhaupt noch? Darüber möchten wir mit euch ins Gespräch kommen.

Dazu haben wir uns Fabian Lehr eingeladen. Fabian lebt in Wien und verbringt einen Großteil seiner Zeit auf Facebook, um dort über Architektur, römische Münzen und eben Kommunismus zu schreiben.

Alle, die die Zustände verstehen und auch ändern wollen, laden wir ein mit uns gemeinsam zu diskutieren und herauszufinden, ob Marxismus dabei hilft. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen und Lehrreichen Abend.

Vortrag mit anschließender Diskussion.

Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/759506037563089/

Eintritt: frei

Karte nicht verfügbar

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.