Lesung: „Kulturkampf und Gewissen“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Antifeminismus von Rechts“

Wann
Donnerstag - 29.11.2018
19:00 - 21:00

Wo
Glockenbackwerkstatt
Blumenstr 7
80331 München
Raum: Saal

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Am 29. November 2018 starten die Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München (FIRM), das Aktionsbündnis Vielfalt statt Einfalt und die Antisexistische Aktion München, eine dreiteilige Vortragsreihe mit dem Titel „Antifeminismus von Rechts“. Den Auftakt machen am 29. November 2018 um 19 Uhr die Autorinnen Eike Sanders und Kirsten Achtelik mit ihrer Lesung „Kulturkampf und Gewissen“ in dem sie das Material für eine kritische Auseinandersetzung mit den »Lebensschützern« – und die Grundlage für den nötigen Widerstand liefern werden.

Denn die »Lebensschutz«-Bewegung will in die Offensive: Sie möchte nicht nur die Zugänge zu Schwangerschaftsabbrüchen erschweren, sondern führt auch einen Kulturkampf zur Retraditionalisierung der Geschlechter- und Familienverhältnisse, um christliche Moral und das ärztliche Gewissen. Damit ist sie Teil eines konservativen bis extrem rechten, in Teilen antidemokratischen, Aufschwungs. Die Autor*innen analysieren in »Kulturkampf und Gewissen. Medizinethische Strategien der ›Lebensschutz‹-Bewegung« (erschienen im März 2018 im Verbrecher Verlag) die neuen medizinethischen Strategien der »Lebensschutz«-Bewegung, ihre Stärken, Schwächen und internen Widersprüche.

———————–

Weitere Termine der Vortragsreihe:

12. Februar 2019 | Vortrag „Demo für alle“

29. Mai 2019 | Vortrag Juliane Lang

 

Link zur Veranstaltung: http://antisexistischeaktionmuenchen.blogsport.eu/termine-und-vortraege/veranstaltungsreihe-antifeminismus-von-rechts/

Sprache des Events: Deutsch

Eintritt: frei

Lade Karte ...

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.