ALLTAG UND RASSISMUS: Scheitern einer Rehabilitierung?

Wann
Dienstag - 21.03.2017
21:00 - 23:00

Wo
Residenztheater, Marstall
Marstallplatz 4
München

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

Seit im Mai 2013 in München der „NSU“-Prozess stattfindet, konzentriert sich die Arbeit des Gerichtes auf die Täter und ihr Umfeld. Wie ist es aber den Angehörigen der Opfer seit dieser Zeit ergangen? Ist ihre Rehabilitierung gelungen? Welche Folgen haben die Erkenntnisse über staatliches und zivilgesellschaftliches Versagen? Nebenkläger und Mitarbeiter der Opferverbände sprechen im Anschluss an die Vorstellung „Urteile“ mit dem Publikum über ihre aktuellen Erfahrungen.

Zu Gast: Mehmet Daimagüler (Nebenkläger im NSU-Prozess), Heike Kleffner (Journalistin und Mitglied im Beirat der Mobilen Opferberatung in Sachsen-Anhalt), Judith Porath (Geschäftsführerin des Vereins Opferperspektive), Christine Umpfenbach (Regisseurin und Mitarbeiterin der Opferberatungsstelle BEFORE, München)

Moderation: Ina Krauß (Bayern 2)

Eine Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Link zur Veranstaltung: http://www.residenztheater.de/inszenierung/alltag-und-rassismus-scheitern-einer-rehabilitierung

Eintritt: frei

Lade Karte....

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.