Bimovie25 – eine Frauenfilmreihe

Wann
Sonntag - 10.11.2019
19:00 - 23:30

Wo
Neues Maxim Kino
Landshuter Allee 33
80637 München

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

So vielfältig wie unser Team sind auch die Filme, die wir dieses Jahr für Euch gefunden haben. Gleich in unserem Eröffnungsfilm geht es um das Spiel mit Identitäten: Die junge Savannah Knoop mimt den schüchternen Transgender-Teen JT Leroy, um das Pseudonym hinter den Büchern ihrer Schwägerin zu verkörpern.

Auch in Wild Nights With Emily geht es um Schwägerinnen und doppelte Identitäten. Während Emily Dickinsons Herausgeberin die Dichterin als zurückgezogene Jungfer inszenieren will, verbringt Emily wilde Nächte mit ihrer attraktiven Schwägerin Susan. Keinen Gottesbeweis, aber einen satirischen Blick auf die Gesellschaft Nordmazedoniens bietet der Spielfilm God Exists, Her Name is Petrunya, in dem eine junge Frau gedankenlos in eine Männerdomäne einbricht. Kritisch und zugleich unterhaltsam geht es in dem Dokumentarfilm School Of Seduction zu, der die Zerrissenheit der modernen Russin zwischen patriarchalischen und modernen Rollenbildern schonungslos aufzeigt.

Ein Lebenswerk zeigt der Dokumentarfilm Shooting the Mafia von Kim Longinotto. Die nunmehr 84jährige Letizia Battaglia kämpft mit ihren Fotografien gegen die Verbrechen der Mafia.

Frauen bildet Banden schließt eine Lücke in der Geschichtsschreibung zum Thema der radikalen Linken, indem der Film die feministische Rote Zora vorstellt und gleichzeitig dazu anspornt, eigene Banden zu bilden.

In nur einer Vorstellung zeigen wir Agnès Vardas letzten Film Varda Par Agnès.In der Rückschau spricht die in diesem Jahr verstorbene französische Regisseurin über ihr Schaffenswerk – mit bezaubernden Ausschnitten aus ihren Filmen.

Von einer besonderen Freundschaft erzählt der Dokumentarfilm The Rest I Make Up. Eine junge Filmemacherin begleitet die talentierte und zeit ihres Schaffens unterschätzte Dramatikerin Maria Irene Fornés in den Jahren ihrer Alzheimer-Erkrankung.

Abschließend freuen wir uns auf die Kooperation mit dem „Women Make Waves Film Festival Taiwan“. Kuratorin Pecha Lo hat für uns ein radikales und wildes Kurzfilmprogramm zusammengestellt, das mit Babe’s Not Alone, Lucky Day, Wu Song Slays The Seductress und There Is No Exit In Taxi feministisches Gedankengut aus Asien vorstellt.

Link zur Veranstaltung: http://www.bimovie.de

Zielgruppe: alle

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.