Demokratie 1920 – 2020

Wann
Sonntag - 10.11.2019
14:00 - 18:00

Wo
Sendlinger Kulturschmiede
Daiserstraße 22
München

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details

Wir laden alle Menschen ein, ihre Eindrücke von den Vorträgen, Filmen und Gesprächen in den Revolutions-Werkstätten I und II ins Heute zur tragen. Mit den Idealen der Rätezeit 1918/19, Ideen zur Verwirklichung von Frieden und Demokratie, Genossenschaften, Selbstorganisation fragen wir nach dem Heute:

• Was sind die Grenzen von Parteien und Parlamenten?
• Was hindert uns heute an Selbstorganisation von Räten?
• Wie gestalten wir eine demokratischere Zukunft nach dem Lobbyismus?
• Wie verhindern wir Artensterben, Klimakrise, Wolfszeit?
• Welche demokratischen Organisationsformen nutzen wir?
Geschichte wiederholt sich nicht, wenn wir lernen …

Einführung und Moderation: Fritz Letsch
Letsch, Gestalttherapeut und Theaterpädagoge, hielt in den vergangenen Revolutions-Werkstätten Vorträge über den Psychoanalytiker Otto Gross und die Bedeutung der Wandervogelbewegung für die Revolution 1918.

Übrigens …
… führt die VHS unter dem Titel „Das Experiment. Deutschland und die Demokratie“ unser Thema mit vielen interessanten Veranstaltungen, Ortsbegehungen und Filmen weiter. Reinschauen!

——————————————————————————————
Das plenum R dankt dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, der Kulturschmiede Sendling e.V., und dem Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung e.V. für die Kooperation.
V.i.S.d.P. Fritz Letsch, Steinstr. 9, 81667 München

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/2370485193265289/

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.