We’ll come united – Busanreise nach Dresden

Wann
Samstag - 24.08.2019
6:00 - 19:00

Wo
ZOB München
Arnulfstraße 21
München
Raum: Busanreise nach Dresden

Rollstuhlgerecht? Nein

Details

Die Lage in Sachsen ins brenzlig: bei den Landtagwahlen am 1. September könnte die AfD (so wie bereits bei der Bundestagwahl 2017 und der Europawahl) stärkste Kraft werden. Schon jetzt haben die Nationalisten ganz praktischen und reellen Einfluss. Die Kommunalwahlen im Mai haben ihnen noch mehr Zugriff auf die Gesellschaft gegeben. Freiheit, Solidarität und Gleichheit in einer offenen Gesellschaft sind bedroht und die immer noch zahlreichen Aktivist*innen, die sich den Rechten entgegen stellen, müssen sich bereits tagtäglich gegen Repressalien wehren. Wir dürfen sie damit nicht alleine lassen!

Wir werden am 24. August gemeinsam mit #unteilbar Sachsen zeigen, dass in unserer Gesellschaft Rassismus, Nationalismus und Faschismus keinen Platz haben.

Am 13. Oktober 2018 sind über 240.000 Menschen in Berlin für eine offene und freie Gesellschaft auf die Straße gegangen. #ausgehetzt war ganz vorne dabei, denn unsere Demo am 22. Juli 2018 in München war eine wichtige Initialzündung für die soziale Bewegung.

Und jetzt sind wir natürlich in Dresden dabei! Und wir zeigen mit einem großen, sichtbaren Bayernblock unsere Solidarität mit den Aktivist*innen in Sachsen. Dazu brauchen wir uns alle – lassen wir unsere Mitstreiter*innen nicht alleine im braunen Sumpf der neuen Nazis. Für #bunteFreistaaten

Wir organisieren Busse von München aus: Abfahrt ist um 6:00 Uhr morgens am ZOB München und wir werden nach einem großartigen Tag ca. um 18 Uhr von Dresden wieder zurück nach München fahren.
Die Tickets kosten 30€ pro Person. Wer sich das so wirklich gar nicht leisten kann, kann auch für 15€ mit und damit wir diese Differenz ausgleichen können, freuen wir uns total über Menschen, die 45€ zahlen, damit wir kostendeckend bleiben.
Du willst mit? Super! Einfach eine E-Mail schreiben an: dresden@ausgehetzt.org

Und nicht nur das: Im Vorfeld der Großdemo in Dresden wollen wir auch in München die „andere Geschichte“ erzählen – die der antifaschistischen und antirassistischen Bewegungen. Aktivist*innen aus Sachsen werden uns von ihrem Alltag, ihren Sorgen erzählen und wie sich Nationalismus, Autoritarismus und Rassimus bereits jetzt direkt auf das Leben im Osten auswirken. Am 15. August ist die nächste Veranstaltung zusammen mit We’ll come United im Syndikathausprojekt (Ligsalzstr. 8)

Link zur Veranstaltung: https://ausgehetzt.org/sachsen/

Eintritt: 15 bis 45+ Euro

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.