Moria brennt – Evakuiert die Lager – Wir Haben Platz!

Wann
Sonntag - 20.09.2020
14:00 - 16:00

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Liebe Mitstreiter*innen, Aktive und Interessierte, hier ist ein Aufruf der Seebrücke München, den wir sehr gerne teilen. Was in den griechischen Lagern geschieht, vor unseren Augen, mit Billigung und Kalkül der deutschen Regierung ist unerträglich! Moria brennt – Evakuiert die Lager – #WirHabenPlatz! Das Geflüchtetenlager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist in der Nacht vom 8.9.20 auf den 9.9.20 abgebrannt. Wir sind solidarisch mit allen obdachlos gewordenen Geflüchteten und fordern die sofortige Evakuierung aller griechischen Lager! Bringt die Menschen JETZT an sichere Orte!

Dafür gehen wir am 20.9. europaweit auf die Straße, in München um 14 Uhr am Goetheplatz!

Die katastrophale Situation in Moria ist seit langem bekannt: In dem Lager, das ursprünglich für knapp 3.000 Menschen ausgelegt war, lebten monatelang mehr als 13.000 Personen unter menschunwürdigen Bedingungen. Bereits vor dem COVID-19-Ausbruch mussten Tausende in Zelten oder gar im Freien schlafen. Für Nahrung warteten die Menschen meist stundenlangen in Schlangen. Sanitäre Anlagen oder medizinische Einrichtungen waren kaum vorhanden. Abstand halten und sich vor dem Virus schützen – das war unter diesen Umständen zu keinem Zeitpunkt möglich! Aufgrund des Feuers sind die Menschen nun obdachlos. Viele harren unter chaotischen Bedingungen in der Gegend um das Camp aus, andere versuchten weiterzuziehen. Die griechische Regierung reagierte mit Polizeieinsätzen. Den geflüchteten Menschen auf Lesbos stellt sie in Aussicht, in einem neuen, abgeriegelten Camp untergebracht zu werden. Mit Menschenrechten haben diese Zustände am Rande Europas schon lange nichts mehr zu tun! Gleichzeitig haben sich in den vergangenen Wochen, Monaten und Jahren über 170 Städte und Kommunen allein in Deutschland zum Sicheren Hafen erklärt. Sie sind bereit, jetzt sofort Menschen aufzunehmen. Vor wenigen Wochen starteten Berlin und Thüringen eigene Landesaufnahmeprogramme. All diese Initiativen werden jedoch bisher vom Bundesinnenministerium unter der Leitung Horst Seehofers blockiert. Das ist eine Schande! Auch München hat sich zum „Sicheren Hafen“ erklärt. Wir hier in München haben Kapazitäten und Strukturen, um in dieser akuten Notsituation schnell zu helfen und geflüchtete Menschen jetzt hier aufzunehmen. Wir haben Platz! Darum lasst uns gemeinsam unsere Solidarität mit den geflüchteten Menschen auf Lesbos und in allen Lagern auf die Straße tragen! Kommt am So, 20.9.20 um 14 Uhr zum Goetheplatz. Für kommunale Aufnahme jetzt! München hat Platz! Für Städte, Kommunen und eine Welt der Menschenrechte!

Wenn ihr Fragen, Hinweise oder Anmerkungen habt, schreibt einfach an buendnis@ausgehetzt.org

Link zur Veranstaltung: https://seebruecke.org/moria-brennt/

Eintritt: frei

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.