Körperverletzung im Amt

Wann
Donnerstag - 24.10.2019
19:30 - 21:30

Wo
Eine Welt Haus München
Schwanthalerstraße 80
München

Rollstuhlgerecht? Unbekannt

Details
Ob im Kontext von Klimademonstrationen und Fussballspielen, bei rechtswidrigen Razzien in Geflüchtetenunterkünften oder im Umfeld spontaner Personenkontrollen: Körperverletzung im Amt 
bzw. Polizeigewalt ist ein großes gesellschaftliches Problem.

Leider wird das Phänomen aufgrund verschiedener Faktoren, 
von einer unkritischen Übernahme der Polizeisichtweise 
in der Öffentlichkeit bis hin zur fehlenden Identifizierbarkeit 
der Täter*innen, leider oft unterschätzt oder als Einzelfall 
abgetan.

Als Büdnis noPAG und Lehrstuhl für Politische Soziologie 
sozialer Ungleichheit sehen wir es deshalb als unsere Aufgabe
dem Thema die Aufmerksamkeit zu schaffen die es verdient.

Wir haben deshalb Hannah Espin Grau von der Ruhr-Universität 
Bochum eingeladen, die einen Vortrag über den Zwischenbericht 
des Forschungsprojekts "Körperverletzung im Amt durch 
Polizeibeamte" halten wird. Sie stellt darin die Ergebnisse 
einer großangelegten Umfrage von Betroffenen vor und 
geht dabei auf Viktimisierungsprozesse, Anzeigeverhalten
und Dunkelfeldstrukturen ein.

Im Anschluss wird Roman Thurn, der an der LMU München und
am Institut für Protest- und Bewegungsforschung zu Polizei 
und Gesellschaft forscht, die Ergebnisse in gesellschaftliche 
Entwicklungen einordnen und dabei analysieren warum 
Dunkelfeldforschung - gerade aus Betroffensicht - sehr 
wichtig ist.

Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen 
und mit den Referentinnen zu diskutieren.

Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/no.pag.by/photos/gm.533444800725045/1216053118586961/?type=3&theater

Sprache des Events: Deutsch

Eintritt: keiner

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.