Der Klimawandel und die dramatischen Folgen für die globale Gesundheit

Wann
Dienstag - 18.09.2018
9:30 - 13:00

Wo
Odeonsplatz
Odeonsplatz
München

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Die zunehmende Erderwärmung bedroht unsere Gesundheit. Die Weltgesundheitsorganisation WHO rechnet ab 2030 weltweit mit jährlich 250.000 zusätzlichen Todesfällen, die durch den Klimawandel verursacht werden – insbesondere in armen Ländern. Das Straßentheater schluck & weg beleuchtet diese Problematik mit einer skurrilen Komödie. Die Gruppe gastiert am Dienstag, den 18. September in der Zeit von 9.30–13 h auf dem Münchner Odeonsplatz.

Zum Inhalt der Aufführung:
Königin Isabella leidet. Seit Wochen plagt sie schwerer Durchfall. Ihren Untertanen geht es nicht besser: Im ganzen Königreich gibt es keine gesunde Nahrung, kein sauberes Wasser und auch kein gesundes Kind. Kurzentschlossen erteilt die Herrscherin drei Helden einen brisanten Auftrag: Sie sollen die Ursache für das Übel finden. Die drei machen sich auf eine abenteuerliche Suche und müssen am Ende feststellen: Königin und Volk sind für die Misere selbst verantwortlich.

Ein Märchen, das auf harten Fakten beruht. Die WHO warnt seit Jahren vor den Folgen globaler Erwärmung. Bis Mitte des 21. Jahrhunderts ist mit einem deutlichen Anstieg vieler Erkrankungen als direkter Folge des Klimawandels zu rechnen, etwa von Herz-Kreislauf-, Atemwegs- oder Nierenerkrankungen. Massive gesundheitliche Probleme bereiten auch indirekte Effekte, etwa höhere Wassertemperaturen, die ein schnelleres Wachstum und längere Überlebensdauer mikrobieller Keime ermöglichen. Das begünstigt z.B. Durchfall-Erkrankungen, wie Cholera. Höhere Temperaturen und stark variierende Niederschlagsmengen können außerdem die Fruchtbarkeit und Lebensdauer, sowie die geografische Ausbreitung von Krankheitsvektoren, etwa tropischer Mückenarten, stark beeinflussen. Dadurch werden Krankheiten, wie Malaria oder Dengue-Fieber in Regionen zurückkehren, aus denen sie bereits erfolgreich verdrängt waren.

Schluck & weg ist eine Aktion der BUKO Pharma-Kampagne in Bielefeld. Seit rund 30 Jahren macht die Theatergruppe ungesunde Pharmageschäfte in Nord und Süd publik. Die ehrenamtlichen Akteure treten auf öffentlichen Plätzen und Schulhöfen auf. Nach den 20-minütigen Auftritten stehen sie dem Publikum Rede und Antwort. Infomaterial ist vor Ort kostenlos erhältlich. Vorab kann es im Gesundheitsladen angefordert oder auf der Homepage eingesehen werden.

Link zur Veranstaltung: http://gesundheitsladen-muenchen.de

Eintritt: frei

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.