Der Aufstieg Chinas und die Krise des neoliberalen Kapitalismus

Wann
Freitag - 11.10.2019 - 12.10.2019
19:00 - 17:30

Wo
Anton-Fingerle-Zentrum
Schlierseestraße 47
81539 München
Raum: Mensa

Rollstuhlgerecht? Ja

Details
Angesichts der Zuspitzung des Handelskriegs zwischen USA und China erlangt die Thematik der Konferenz des Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung eine besondere Aktualität.
 
Teilnehmer: Ding Xiaoqin, Hu Leming, Yang Hutao, Ingar Solty, Werner Rügemer, Walter Baier, Wolfgang Müller.
 
 
Am Freitagabend starten wir mit Werner Rügemer:
 
Der neue Systemkonflikt zwischen dem US-geführten Westen und der Volksrepublik China: Entwicklungslogiken und globale Bedeutung
 
+ Grußwort von Walter Baier (Politischer Koordinator des Netzwerks transform! Europe. Wien)
 
Am Samstag gibt es folgende Referate:
 
Prof. Ding Xiaoqin (President der Shanghai Academy of New Silk Road Economic Development China): Die sozio-ökonomische Perspektive Chinas: Sozialistische Marktwirtschaft – Staatskapitalismus Mischsystem – neoliberale Konvergenz?
 
Prof. Hu Leming (Deputy Director des Institut of Economics, Chinese Academy of Social Sciences): Chinesische Erfahrungen bei Reform und Entwicklung
 
Prof. Yang Hutao (Deputy Director des Institut of Economics, Chinese Academy of Social Sciences): Das chinesische Modell verstehen. Eine Betrachtung aus gouvernmentaler Perspektive
 
Wolfgang Müller (Autor, China-Experte): US-Wirtschaftskrieg – EU-Ambivalenz. Wie der Westen den Aufstieg Chinas stoppen will
 
Ingar Solty (Politikwissenschaftler, Referent bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung): Die organische Krise des Kapitalismus und die Zukunft der Linken

Link zur Veranstaltung: https://www.isw-muenchen.de/events/der-aufstieg-chinas-und-die-krise-des-neoliberalen-kapitalismus/

Sprache des Events: Deutsch

Eintritt: 8€ (ermäßigt 5€)

Karte nicht verfügbar

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.