Rotes Kino: „Es geht durch die Welt ein Geflüster“ (Doku zur Bayer. Räterepublik)

Wann
Sonntag - 19.11.2017
18:00 - 20:00

Wo
Haus mit der Roten Fahne
Tulbeckstr. 4f
München

Rollstuhlgerecht? Nein

Details

Zwischen dem 7. November 1918 und dem 1. Mai 1919 ändert sich das politische Gesicht Bayerns vollständig: In München wird die Monarchie gestürzt. In der Nacht zum 8. November ruft Kurt Eisner den Freistaat Bayern aus und wird erster Ministerpräsident. In der Folge kämpfen Arbeiter*innen und revolutionäre Werktätige und Intellektuelle ein halbes Jahr lang um die Festigung und den Erhalt der Arbeitermacht, der Revolution.

In diesem Dokumentarfilm von Ulrike Bez sind viele zeitgeschichtliche Filmdokumente zu sehen. Ergänzt werden sie durch zahlreiche Interviews mit den letzten noch lebenden Zeitzeug*innen und Aktivist*innen aus der Münchner Rätezeit.

Arbeiterinnen und Arbeiter, die auf der Seite der Revolution standen, erzählen in diesem Film, was für sie die Revolution bedeutet und wie sie die blutige Niederschlagung durch die Freikorps miterlebt haben.

Die Filmemacherin Ulrike Bez wird selbst anwesend sein und einiges zur Entstehung dieses Films erzählen!

Dieser Dokumentarfilm entstand zum 70. Jahrestag der Münchner Revolution und Räterepublik im Jahr 1988. Dauer 43 Min. Produktion BOA Videofilmkunst.

Link zur Veranstaltung: http://www.Haus-mit-der-Roten-Fahne.de

Sprache des Events: deutsch

Eintritt: frei

Lade Karte ...

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.