Karl Marx – ein kämpferisches Leben im 19. Jahrhundert

Wann
Dienstag - 27.02.2018
19:00 - 21:30

Wo
Gewerkschaftshaus München (DGB-Haus)
Schwanthalerstr. 64
München
Raum: Ludwig-Koch-Saal

Rollstuhlgerecht? Ja

Details

Referent Dr. Michael Heinrich vormals Professor für Volkswirtschaftslehre an der HTW Berlin,
lebt heute als freier Autor in Berlin

27. Februar 2018, 19:00 – 21:30 Uhr, Eintritt frei
Gewerkschaftshaus München, Ludwig-Koch-Saal,
Schwanthalerstraße 64, 80336 München

Marx (1818 – 1883) beschrieb im „Manifest der kommunistischen Partei“ 1848 die Geschichte als Geschichte von Klassenkämpfen. Aber auch sein eigenes Leben war von Kämpfen geprägt: er kämpfte nicht nur gegen diejenigen, die die kapitalistischen Verhältnisse verteidigten, sondern auch gegen jene Sozialisten, denen er eine unzureichende Kritik am Kapitalismus vorwarf. Im Vortrag wird anhand verschiedener Beispiele das Verhältnis von Leben, Kampf und Wissenschaft bei Marx präsentiert werden.
Diese Vortrags- und Diskussionsveranstaltung bildet den Auftakt zu einer Seminar- und Vortragsreihe im Gewerkschaftshaus München anlässlich des zweihundertsten Geburtsjahrs.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur
Diskussion.

Verantwortlich: Sabine Eger, DGB Bildungswerk Bayern e.V., Schwanthalerstraße 64, 80336 München

Link zur Veranstaltung: http://www.bildungswerk-bayern.de/politische-bildung

Eintritt: frei

Lade Karte ...

Kategorie

Diese Veranstaltung als iCal exportieren.